Nachruf Dieter Gradzielewski

Unbenannt Dieter Gradzielewski
*25.09.1949
†26.02.2016

Am Freitag, dem 26.02.2016, verstarb nach kurzer schwerer Krankheit unsere langjähriges Vereinsmitglied Dieter Gradzielewski im Alter von 66 Jahren.
Dieter war 45 Jahre Mitglied des SV Lok Engelsdorf, spielte viele Jahre mit großem Engagement Fußball im Nachwuchs- und Männerbereich und seit 1997 im Vorstand als Schatzmeister tätig.
Wir nehmen Abschied von einem Sportkameraden und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren!

Neue berufliche Herausforderung

Sie suchen eine (neue) berufliche Herausforderung, wollen Verantwortung übernehmen, sind engagiert, teamfähig und können auf Menschen zugehen.

Bauen Sie Ihr eigenes Unternehmen auf – ohne Kapitaleinsatz und Risiken. Testen Sie sich und uns. Die Deutsche Vermögensberatung AG – Regionaldirektion Bernd Heinrich – freut sich auf Sie.

www.dvag.de/Bernd.Heinrich

Zusammenfassung Ansprechpartner

Vorstand

Funktion Name Vorname Tel. E-Mail
1. Vorsitzender Lehmann Lutz 0171 / 2318486 heizung@sanitaer-lehmann.de
2. Vorsitzender Peuckert Matthias 0152 / 22946660 mpeuckert@me.com
3. Vorsitzender Tripke Brunhilde 0341 / 6516410 diddibruni@gmx.de
Geschäftsführer Ballenberger Hartmut 0157 / 51920093 hartmutballenberger@freenet.de
Schatzmeister
Sportwart
Jugendwart Bindzettel Uwe 0172 / 2774528 fussball.kleinfeld@lok-engelsdorf.de

Abteilungsleiter

Abteilung Name Vorname Tel. E-Mail
Fußball Ulrich Jörg 01577 / 1954231 fussball@lok-engelsdorf.de
Volleyball Stolze-Lasch Petra 0170 / 3556559 stolape@gmail.com
Schach Lutz Harald 0177 / 4184219 lutzharald@yahoo.de
Kegeln Mötz Torsten 0177 / 2439465 ines.torsten@freenet.de
Aerobic Rex-Krohne Kathrin 0179 / 9093576 kathrin-rex@web.de
Popgymnastik Fischer Birgit 0176 / 20957834 bfischeralthen@gmail.com
Gymnastik Tripke Brunhilde 0341 / 6516410 diddibruni@gmx.de
ASG 1 Hahn Lothar 0163 / 5793884 Hahn-lothar@t-online.de
ASG 2 Ballenberger Hartmut 0157 / 51920093 hartmutballenberger@freenet.de
ASG 3 Marggraf Anojeta 0178 / 4177741 bvl.leipzig@t-online.de
Website Knötzsch Thomas Thomas@Knoetzsch.com

Volleyball 2. Bundesliga Team unter neuen Namen

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Mitglieder der Abteilung Volleyball,

heute haben wir den Sponsoren der Abteilung Volleyball und der Presse zum Auftakttraining folgende Information zukommen lassen:

Bundesligateam geht als DINTERvolleys Engelsdorf auf Punktejagd

Die DINTER Gruppe baut ihr Engagement in Engelsdorf aus und wird ab der kommenden Saison Titel- und Hauptsponsor des SV Lok Engelsdorf, Abteilung Volleyball. Somit gehen die Volleyballerinnen der ersten Damenmannschaft ab sofort unter dem Namen „DINTERvolleys Engelsdorf“ auf Punktejagd. Der langjährige Premiumsponsor und das Management der Abteilung Volleyball konnten sich auf eine zweijährige Partnerschaft mit Option auf ein weiteres Jahr einigen.“

Seit der ersten Drittligasaison 2012/13 finanziert der SV Lok Engelsdorf die 1. Damenmannschaft zum großen Teil durch Sponsorengelder, die durch die Abteilung Volleyball selbst akquiriert wurden. In der Partnerschaft mit der DINTER Gruppe sehen wir einen weiteren enorm positiven Entwicklungsschritt für die Umsetzung des Konzeptes der Abteilung Volleyball.

Auf die anderen Mannschaften hat dieser neue Name keine Auswirkungen. Sie werden auch weiterhin mit dem Namen „SV Lok Engelsdorf“ auflaufen.

Ich hoffe, dass alle Teams der Abteilung und alle anderen Mitglieder unseres Vereins auch in der kommenden Spielzeit unserem Bundesligateam wieder fleißig die Daumen drücken und unsere Halle zum Kochen bringen werden. Gerne erinnere ich mich hierbei an unseren Auftritt in Grimma und der übervollen Halle am letzten Spieltag gegen Erfurt.

Ich möchte mich bei euch recht herzlich für die vergangenen Jahre bedanken und wünsche allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2015/16.

Viele Grüße

Euer Lutz Lehmann
1. Präsident des SV Lok Engelsdorf

Nachruf Rainer Trinks

Rainer Trinks

Am 16.Juni 2015 verstarb nach schwerer Krankheit Rainer Trinks in der Nähe von München.

Rainer Trinks war langjähriges Mitglied des SV Lok Engelsdorf, spielte viele Jahre mit großem Engagement Fußball im Nachwuchs- und Männerbereich. Von 1993 bis 1999 leitete er als Präsident die Geschicke des SV Lok Engelsdorf und unter seiner Regie erfolgte u.a. der Neubau von Spielfeld 3.

Wir verlieren mit ihm einen guten Freund und treuen Anhänger des SV Lok Engelsdorf.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Frau und seinen Angehörigen.

Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten und gern an ihn erinnern.

Mitglieder und Vorstand des SV Lok Engelsdorf

Damen Volleyball – Alles auf Sieg

Die Volleyball Damen des SV Lok Engelsdorf müssen ihr letztes Heimspiel unbedingt gewinnen

Nur noch ein Punkt trennt die Volleyballerinnen des SV Lok Engelsdorf vom elften Platz in der Tabelle und damit vom sicheren Klassenerhalt in der 2. Volleyball Bundesliga. Und die Engelsdorferinnen müssen unbedingt gewinnen und darauf hoffen, dass der direkte Tabellennachbar TG Bad Soden sein letztes Match gegen die Roten Raben Vilsbiburg II verliert. Spannender kann es gar nicht sein.

Nach einer durchwachsenen ersten Saison in der 2. Volleyball Bundesliga, siegte der Neuling und Bundesligaaufsteiger SV Lok Engelsdorf in den beiden letzten Spielen gegen den PSV Chemnitz und den VV Grimma souverän mit 3:1. Emotionaler Höhepunkt war das Derby gegen den gastgebenden VV Grimma am 29.03.15 in der Grimmaer Muldentalhalle.

Mit guten Aufschlägen und platzierten Angriffen zwang Lok Engelsdorf die Gastgeber zu vielen eigenen Fehlern. Nach zwei souveränen Satzgewinnen (jeweils 25:18) marschierten die Damen von Lok Engelsdorf auch im dritten Satz mit 6:1 vorneweg. Beim Stand von 20:19 gelang es Grimma jedoch, erstmals die Führung zu übernehmen und den knappen Vorsprung bis zum Satzende zu verteidigen (25:23). Nach 98 packenden Spielminuten entschieden die Zweitliga-Volleyballerinnen des SV Lok Engelsdorf das Derby beim VV Grimma verdient mit 3:1 für sich. Damit revanchierte sich das Team von Trainer Ronny Lederer nicht nur für die knappe Tiebreak-Niederlage im Hinspiel, sondern ging auch einen entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt.

Minutenlang feierten die mitgereisten 150 Engelsdorfer Fans ihre Mannschaft lautstark nach dem Abpfiff. „Auswärtssieg!“ hallte es durch die Halle, während die Spielerinnen die La-Ola-Welle in den Gästeblock schwappen ließen.

Im letzten Spiel der aktuellen Saison gegen den Tabellensechsten, das SWE Volley Team aus Erfurt, geht es nun um alles oder nichts. „Sekt oder Selters“ heißt die Devise, wenn die Teams, die sich ebenfalls gut kennen, aufeinander treffen. Das Hinspiel in Erfurt entschied Lok Engelsdorf mit einem kämpferischen 3:2 im Tiebreak für sich. Am Samstag, den 11. April, 19.30 Uhr, soll vor heimischer Kulisse (Sporthalle des Gymnasiums Engelsdorf, Eintritt 4,- Euro, ermäßigt 2,- Euro) nun ein weiterer Sieg her und damit satte 3 Punkte. Ganz ohne Hilfe von außen geht es jedoch nicht mehr. Nur wenn der direkte Tabellennachbar TG Bad Soden sein letztes Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Roten Raben aus dem oberbayerischen Vilsbiburg verliert (aktuell Platz 4 in der Tabelle), können die Engelsdorfer Schmetterlinge wirklich jubeln. Nicht umsonst heißt das Motto der Randleipzigerinnen: Wir punkten mit Emotionen: Krimi statt Sportschau. //volleyball.lok-engelsdorf.de/

Norman Thomas

Fußballnachwuchs sucht Übungsleiter/Betreuer

Zur weiteren Unterstützung unserer Übungsleiter / Trainer im Nachwuchsbereich Fußball und Absicherung des Trainings – und Spielbetriebes sucht der SV Lok Engelsdorf entsprechende engagierte Betreuer/-innen bzw. Übungsleiter /-innen für unsere Kinder und Jugendlichen.

Vor allem für die G- und E-Jugend benötigen wir zur Saison 2015/16 interessierte Mitstreiter. Interessenten ( Vereinsmitglieder, Eltern oder bisher Vereinsfremde) sollten sich bitte im Sportbüro des SV Lok Engelsdorf ( jeden Dienstag 17-19 Uhr ) oder bei Sportfreund Matthias Peuckert ( Tel. 0172/9243908 ) melden.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und Engagement – unsere Kinder brauchen sie und haben sie verdient.

Abmeldung der Herrenmannschaft

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

leider müssen wir euch mitteilen das wir nach nur 2 Spieltagen die 1. Herren Mannschaft Fußball wieder abmelden müssen.

Der Weg fällt uns ganz gewiss nicht leicht.
Nach dem uns auch die letzten Spieler die in Engelsdorf groß geworden sind, eine Woche vor Saison Start verlassen haben, („wir bekommen keine Mannschaft voll“, O Ton Ralf Leister) war es sehr schwer eine Mannschaft aus dem Boden zu stampfen, zumal die Zeit (3 Wochen) uns kaum eine reale Chance gab.

Auf Grund der Hilfe von unseren Alten Herren und der A Jugend die 2 Wochen uns in Ihrer Vorbereitung halfen, ergänzten den Rest der zu uns stehenden verbleibenden 6 Spieler der 1. Herren.
Wir, der Vorstand mit Matthias Peuckert als Abteilungsleiter Fußball werden bestimmt eine neue Mannschaft in die Saison 2015/16 zusammenstellen, und somit Erfolgreich in die Saison Starten.

Ich bitte schon heute alle Mitglieder uns dabei mit Kontakten zu Spieler oder mit Ideen zu helfen. Gespräche mit den verbleibenden Spielern wurden und werden kommende Woche zum Ziel, verbleib im Verein, weiter geführt.

Sehr Zuversichtlich macht mich die sehr gute Arbeit unserer Nachwuchs Mannschaften in den einzelnen Mannschaftsjahrgängen.
Um ein noch höheres Niveau zu erreichen, bitte ich alle Übungsleiter darüber Nachzudenken, ob auch hier Möglichkeiten der Bereitschaft zur Weiterqualifizierung besteht. Wir als Verein werden euch dabei Unterstützen und wie immer die Kosten des Lehrgangs Übernehmen.

Ich freue mich sehr das sich jetzt 2 Übungsleiter für den Trainer C angemeldet haben.
Wir werden Weiterbildungsmaßnahmen gemeinsam mit der Sportschule Egiduis Braun ins Leben Rufen. Auch hier ist in den letzten Jahren zu wenig passiert. Ich weiß, das kaum noch Zeit ist, wir machen dies alle Ehrenamtlich.

Wir tun dies für unsere Kinder unseren Nachwuchs. Und das dieser wieder eine Zukunft in unserem Verein hat, werden wir die Voraussetzungen für eine neue 1. Herren Mannschaft schaffen.
Ich kann euch nochmals Versichern, das der Schritt uns nicht leicht gefallen ist, aber wir schauen mit neuen Führungskräften nach vorn mit dem Ziel Neugründung einer 1. Herrenmannschaft.

Lutz Lehmann
Präsident
SV Lokomotive Engelsdorf