Am 17.11.2019 nahmen wir mit zwei Teams an der ersten Vorrunde der Bezirksmeisterschaft teil, die bei uns in der Turnhalle des „Gymnasium Engelsdorf“ stattfand.
Lok II spielte mit Celina, Julia, Lina, Marie, Olivia und Seraphine in der Staffel B gegen SG Blau-Weiß Altenhain und VV Grimma I und wurden von Chrissi betreut. Gegen die starken Mädchen aus
Altenhain, die am Ende die Vorrunde gewannen, hielten wir uns gut, verloren aber mit 17:25 und 18:25. Auch gegen die Erste aus Grimma lief es vor allem im 2. Satz ordentlich, trotzdem verloren wir auch dieses Spiel mit 16:25 und 19:25.

In der Runde um Platz 5 spielten wir gegen VV DJK Colditz und TSG Markkleeberg. Gegen VV DJK Colditz lief es gut, waren im ersten Satz klar überlegen und gewannen mit 25.10, dennoch kämpften
die Mädchen aus Colditz und so verloren wir den zweiten Satz mit 23:25. Den dritten Satz gewannen wir dann wieder mit 15:11. Anschließend spielten wir gegen die TSG Markkleeberg, dieses Spiel ging leider mit 17:25 und 16:25 verloren. Somit erreichten wir am Ende den 6. Platz, vor allem für die Mädchen aus der U12, die uns unterstützten, ein schöner Erfolg!

Lok I spielte mit Delia, Helen, Jette und Noelle in der Staffel A gegen VV DJK Colditz, TSG Markkleeberg und VV Grimma II. Wir wurden wie immer von unserer Josi betreut. Gegen VV DJK Colditz gewannen wir den ersten Satz mit 25:21, dann liefen wir richtig warm und gewannen auch den zweiten Satz mit 25:15. Danach spielten wir gegen TSG Markkleeberg und gewannen sicher mit 25:16 und 25:18. VV Grimma II war unser nächster Gegner, hier gewannen wir den ersten Satz knapp mit 25:23, den zweiten Satz konnten wir mit 25:21 etwas eher beenden.
So ging es für uns ohne Satzverlust ins Halbfinale, hier spielten wir gegen VV Grimma I und gaben den ersten Satz deutlich mit 10:25 ab. Aber wir gaben nicht auf und erkämpften uns den zweiten Satz mit 25:23. Auch den 3. Satz gewannen wir mit 15:11 und freuten uns riesig über den Einzug in das Vorrundenfinale gegen die SG Blau-Weiß Altenhain. In einem tollen Spiel verloren wir den 1. Satz mit 21:25, konnten aber danach mit 27:25 ausgleichen. Im dritten Satz riss dann bei 8:5 für uns ein wenig der Faden, so dass wir uns am Ende leider mit 11:15 geschlagen geben mussten. Dennoch war unser 2. Platz ein sehr gutes Ergebnis!

Text: Helen und Marie

TwitCount Button