Zwischenbilanz nach fast der Hälfte der Sachsenliga

Die Runden 1 bis 4 sind gespielt und wir können eine vorläufige Bilanz ziehen.
Vor der Saison waren wir beim LigaOrakel klar mit ca. 60% der erste Abstiegskandidat und auch
hinsichtlich des Mannnschafts-DWZ-Durchschnittes an letzter Stelle. Also alles bereit für eine gute
Saison?? Leider fehlen uns berufsbedingt immer mal wieder Mannschaftsmitglieder, s.d. wir viel
Ersatz aufbieten müssen und auch Bretter freilassen werden. Dank an Harald und die 2.
Mannschaft, dass sie uns unterstützen, obwohl die 2. Mannschaft selbst große Personalprobleme
hat.
Runde 1 war noch fast Urlaubszeit und wir spielten nur mit 6 Mann. Da war es gut, dass wir gegen
einen Aufstiegskandidaten antraten. Die Niederlage war verdient, allerdings etwas zu hoch. Günther
verwandelte seine gewonnene Stellung binnen einen Zuges zum Verlust, ich stellte das Remis
ebenfalls mit einem Zug in Zeitnot ein. Nico´s Stellung war auch lange Zeit ausgeglichen.
Die nächste Runde gegen SGL III war in Ordnung, lange Zeit glaubten wir an einen Sieg. Letztlich
konnte ich meine zeitweilig gewonnene Stellung (die allerdings zwischendurch auch mal fast
verloren war) nicht gewinnen und Michael verwertete seine gewonnene Stellung auch nur zum
Remis. Also 4:4, immerhin Remis gegen einen Mitkonkurrenten um den Abstieg.
Runde 3 gegen SGL IV begann mit einem Blitzremis von mir. Danach wurde aber gekämpft. Leider
war Vincent kurzfristig erkrankt, so dass wir nur mit 7 Mann spielen konnten. Lange Zeit hofften
wir trotzdem auf ein Unentschieden, erst als Michael seine fette Stellung zum Remis verdarb war
die Niederlage perfekt. Das war sehr Schade.
Runde 4 gegen den klar favorisierten VfB schien uns vorher hoffnungslos, zumal diesmal Harald
kurzfristig erkrankte und wir wieder mit 7 Leuten spielten. Dann verlor Vincent sehr schnell und es
stand 0 :2 gegen einen nominell klar überlegenen Gegner. Danach entwickelte sich aber
erstaunliches. Ich gewann sehr flott und glatt, Heinz remisierte mit Schwarz. Also 1,5 : 2,5. Robert
remisierte wenig später auch mit Schwarz und damit 2 : 3. Ansonsten standen Günther remislich,
Nico evtl. etwas besser, Michael unklar (jedenfalls für mich). Daher sah wieder mal alles nach einer
knappen Niederlage aus. Doch dann kam Nico klar in Vorteil (also Hoffnung auf 4 : 4)und gewann,
plötzlich siegte auch Michael (ich habe nicht gesehen wie). So stand es auf einmal 4 : 3 und
Günther´s Stellung war vielleicht etwas schlechter, aber bestimmt in der Remisbreite. Sein Gegner
riskierte im Mannschaftssinne alles und überzog dabei die Stellung. Damit ein sehr unerwarteter 5 :
3 Sieg gegen den VfB und wir sind wieder im Nichtabstiegsgeschäft. Das LigaOrakel sieht uns nur
noch mit 42 % als Absteiger…Dies ist bisher unser bester Wert.
Hoffen wir, dass wir die nächsten Runden mit 8 Mann spielen können.

Friedbert