13.10.2019 Sonniges Herbstwetter, Abfahrt in Richtung Dresden, 12 top motivierte Spielerinnen, die sich einiges für das Auswärtsspiel vorgenommen hatten …

Klingt irgendwie alles verdächtig ähnlich zu den Bedingungen zum vergangenen Auswärtsspiel gegen den SV Motor Mickten. Doch dieses Mal sollten die Punkte unbedingt auf Engelsdorfer Seite mitgenommen werden.

Nachdem im ersten Spiel für die Heim Mannschaft MH Metallprofil Volleys Dippoldiswalde eine 1:3 Niederlage gegen den Dresdner SSV zu verdauen war, durften wir endlich aufs Parkett und uns unsere Punkte erarbeiten.

Zu Beginn des ersten Satzes agierten beide Mannschaften noch sehr diszipliniert und die Engelsdorferinnen konnten sich nicht groß absetzen. Doch im weiteren Verlauf wurde der Druck im Aufschlag und im Angriff für die Dippoldiswalderinnen zu groß, sodass der erste Satz auf unserer Seite mit 25:18 verbucht werden konnte.

Auch im zweiten Satz konnte die Disziplin und die Konzentration auf das eigene Spiel weiter hoch gehalten werden. Mit klaren Aktionen in allen Elementen wurde auch hier ein 25:20 Satzgewinn erspielt.

“Nun bitte nicht die Spannung verlieren und weiterhin Konzentration oben halten“ war die Ansage von Trainerin Josi, in weiser Voraussicht, dass im dritten Satz noch einmal alles passieren kann. Und so kam es auch. Unkonzentrierte und dadurch fehlerhafte Aktionen brachten uns auf einmal in einen 12:20 Rückstand in einem Spiel, das wir bis dahin kontrolliert hatten. Mit frischem Wind auf den Außenangriffspositionen durch Juliana und Bea wurde eine Aufholjagd eingeläutet, die fast noch zu einem Sieg geführt hätte. Leider fehlte am Ende dann doch noch ein wenig Glück und wir mussten den dritten Satz mit 23:25 abgeben.

Im vierten Satz sollten von Anfang an keine Zweifel aufkommen, dass die Engelsdorfer Damen in den Tiebreak gehen und Punkte abzugeben hätten. Von Beginn an gaben wir die Führung nicht mehr aus der Hand und konnten schon früh einen Vorsprung erarbeiten (12:6). Beim Stand von 17:8 nahm der Trainer von Dippoldiswalde noch eine Auszeit, die aber leider keine Früchte mehr trug. Wir beendeten das Spiel mit 25:11 und feierten mit unseren mitgereisten Familien, Freunden und Fans den ersten Auswärtssieg der Saison. 🙂

Mit aktuell Platz drei in der Tabelle und Punktgleichstand mit dem ersten beiden Plätzen geht es am 2.11.19 vor heimischer Kulisse gegen den Dresdner SSV und TU Dresden ans Netz.