Herren Stadtliga 10.Spieltag gegen Böhlitz

Geglückte Rehabilitierung !

Zum ersten Heimspiel in diesem Jahr hatten wir die Sportfreunde aus Böhlitz Ehrenberg zu Gast. Aus vergangenen Spielen wussten wir dass dies schwierig wird, da Böhlitz Ehrenberg oft als Sieger nach Hause fuhr. Doch meine Jungs hatten aber auch was gut zu machen wegen der miserablen Leistung in Mölkau.

Heiko weiterhin neben der Spur lieferte erneut schwache 377 Holz ab und kam mit 18 Holz Rückstand heraus. Thomas hatte wieder einen guten Tag und brachte seine Leistung von 382 Holz. Thomas, auf diesem Niveau gilt es sich zu stabilisieren. Der Rückstand war mit 24 Holz überschaubar. Micha hatte auch endlich wieder einen guten Tag und kam mit überzeugenden 426 Holz raus. Dank der guten Leistung konnte er den Rückstand in einen Vorsprung von 25 Holz umwandeln. Nun sollten unser letzten zwei Spieler dieses Ergebnis verwalten, was auch gut gelang. Frank mit guten 421 Holz (endlich wieder ordentliche Leistung) konnte den Vorsprung auf 43 Holz ausbauen. Dies sollte für Torsten reichen. Auch wenn er schon bessere Zeiten hatte konnte er mit seinen 387 Holz den Vorsprung sicher nach Hause bringen.

So ging dieser Sieg mit 38 Holz Vorsprung völlig verdient an meine Jungs. Mit einen ordentlichen Mannschaftsergebnis von 1993 Holz konnte man sich für die Schmach von voriger Woche ordentlich rehabilitieren. Danke Jungs, aber sich jetzt nicht ausruhen denn in 14 Tagen geht es nach Rückmarsdorf und die Jungs sind mit im Spitzenfeld der Tabelle zu finden. Dort gilt es eine ansprechende Mannschaftsleistung ab zu liefern um nicht wieder eine Schmach zu erleben.
Kämpfen geht immer !!!

Herren Stadtliga 6.Spieltag gegen 1910

Endlich, erster Sieg !

Zu unserem Heimspiel gegen die Sportfreunde von 1910 hatten wir uns viel vorgenommen und wollten endlich den Bock umstoßen.
Dies gelang uns eindeutig und auch mit einer Steigerung vom Mannschaftsergebnis her.

Heiko spielte wiederholt in dieser Saison nicht gerade berauschend( 364 Holz), konnte aber damit 54 Holz rausholen. Thomas hatte diesmal kein Glück und kam auf magere 358 Holz. Da sein Gegner starke 427 Holz ablieferte rannten wir auf einmal einen Rückstand von 15 Holz hinter her. Heute kam endlich mal wieder eine Glanzstunde von Micha. Er lieferte eine sehr starke Leistung von 444 Holz ab. Er konnte den Rückstand damit allerdings nur wenig wett machen, da sein Gegner ebenfalls starke 434 Holz ablieferte. Diese 3 Holz Rückstand sollte unser Frank in zuverlässige Art und Weise egalisieren und möglichst was raus holen. Dies gelang Ihm sehr gut mit seinen 423 Holz. Sein Gegner hatte keine Chance und Frank kam mit einen schönen Vorsprung von 73 Holz heraus. Torsten sollte nun noch alles souverän nach Hause bringen. Auch er spielte ein gutes Ergebnis von 417 Holz. Sein Kontrahent hatte auch keine Chance und wir konnten mit dem Vorsprung von 93 Holz den ersten Sieg in dieser Saison einfahren.

Hier muss aber auch an dieser Stelle die Unsportlichkeit von der Mannschaft von 1910 erwähnt werden. Es kann nicht sein das kein einziger weiterer Spieler von 1910 den jungen Sportfreund zu Seite stand. Als Mannschaft in dieser Sportart ist dies ein „No-Go“. Abgesehen von der Unsportlichkeit auch uns gegenüber. Man fängt als Mannschaft an und sollte auch als Mannschaft beenden und nicht alle wegrennen.

In 14 Tagen kommt ein nächstes schweres Auswärtsspiel in Dölzig. Ich hoffe das sich meine Jungs wieder richtig rein hängen. Dieser Sieg sollte uns Auftrieb geben.
Vielleicht kann man ja eine kleine Serie starten?
Machts nochmal Jungs !!!

Herren Stadtklasse 10.Spieltag gegen Dölzig

Große Klasse Männer!
Gekämpft, gewonnen und aufgestiegen !!!

Zu unseren schweren und letzten Auswärtsspiel bei unseren Sportfreunden von Dölzig hatten wir uns viel vorgenommen.
Um einen großen erfolgreichen Kampf abzuliefern, mussten wir uns noch mal voll reinhängen um eine konzentrierte und kampfbetonte Leistung abzurufen.

So ging es dann auch gleich los und Uwe bot wieder eine ordentliche Leistung von 399 Holz und nahm seinen Gegner gleich 29 Holz ab. Heiko kam nicht so in die Gänge mit seinen 377 Holz, lies aber nur 2 Holz drin. Nun lagen wir gut auf Kurs und Micha bot eine gute Leistung von 412 Holz und baute den Vorsprung auf 98 Holz aus. Diesen schönen Vorsprung sollte doch reichen und von unseren letzten nur noch verwaltet werden. Aber es kam wieder unerwartet anders und Frank hatte einen raben schwarzen Tag erwischt und machte die Partie nochmal spannend. Seine sehr sehr sehr magere Leistung von 354 Holz, lies den Vorsprung auf 51 Holz schmelzen. Doch wir hatten ja noch unser Kämpferherz Torsten in petto und er lies sich mit guten 403 Holz sich nicht „Die Butter vom Brot“ nehmen. So konnten wir diesen Kampf erfolgreich mit 34 Holz nach Hause fahren.

Unser Ziel von 2000 Holz haben wir zwar nicht geschafft, was aber der guten Stimmung nicht’s antat. Wir hatten wieder mehr Holz in Dölzig erspielt als Wachau.
Doch damit war noch nicht Schluss, da in Markranstädt unser Kontrahent aus Wachau noch kegelte. Wachau hätte 2152 Holz kegeln müssen um diesen Aufstieg noch zu verhindern. Die Wachauer kamen mit 2107 Holz ins Ziel und wir haben damit 45 Auswärtsholz mehr und stehen als Aufsteiger fest.

Wir haben eine gute Saison mit nur 2 Auswärtsniederlagen gespielt. Zu recht konnten wir mit Dölzig noch gemeinsam unseren Erfolg feiern.
Nach der Party ist vor einer neuen Party, denn in vier Wochen müssen wir im Halbfinale des Stadtpokals ran und da geht es gegen Mölkau.

Die Siegermentalität mitnehmen und einen Kampf abliefern bis zum Schluss. Halbfinale ist gut aber es gibt auch ein Finale.
Männer macht’s noch einmal !!!

Herren Stadtklasse 8.Spieltag gegen Markranstädt

Ohne Glanz zum Sieg !!!

Nach erneuter Umstellung der Mannschaft, wollten wir trotz allem einen Sieg zum Abschluss des Jahres einfahren. Da es unser letztes Heimspiel in dieser Saison war wollten wir den Sieg, auch um unsere saubere Heimbilanz zu behalten.

Thomas, diesmal als Starter für Uwe am Start konnte erneut seine Leistung nicht abrufen und enttäuschte mit seinen 337 Holz. Mit 60 Holz Rückstand hatten wir nicht gerechnet, aber es kamen ja noch 4 Männer. Da die gegnerische Mannschaft etwas gewidert hatte, galt es jetzt ordentlich zu zuschlagen. Heiko mit guten 408 Holz nahm seinen Gegner 85 Holz ab und wir hatten unseren Vorsprung von 25 Holz. Dies sollte nur noch ordentlich verwaltet werden. Micha, heute wieder im Spiel, kam nicht so richtig in Schwung (382 Holz) und lies sich 19 Holz abnehmen. Das sollte trotzdem reichen da wir ja noch ein starkes Schlussteam haben. Frank mit guten 421 Holz konnte nochmals 69 Holz raus holen. So hatte Torsten doch noch einen guten Vorsprung von 75 Holz. Auch er bot heute eine gute Leistung mit 414 Holz. So konnten wir doch noch nach einen schwachen Start das Spiel mit 98 Holz gewinnen.

Nun haben wir wieder eine lange Pause von 5 Wochen. In dieser Zeit sollten wir uns etwas regenerieren, um zu dem sau schweren Auswärtsspiel in Wachau, mit einer hoffentlich kompletten Mannschaft antreten zu können.

Da Wachau heute beim Ortsrivalen KSV gewonnen hat, macht es die Sache nicht leichter.

So Männer den Bauch voll Gänsebraten hauen, dann schön verdauen bis Silvester und dann wieder in den Kampfmodus schalten.
Männer macht’s noch einmal, Visier runter und kämpfen bis zum bitteren Schluss !!!

Ein schönes Weihnachtsfest an meine Jungs und deren Familien, sowie ein gutes gesundes Neues Jahr. (Dies gilt auch für alle anderen Sportfreunde)

Herren Stadtpokal gegen Holzhausen

Ohne Glanz zum Erfolg !

Zu unseren Pokalspiel mussten wir wieder auswärts, in Holzhausen antreten.
Auf Grund von gesundheitlichen Problemen mussten wir die Mannschaft umstellen und konnten so nicht in Bestbesetzung antreten.

Heiko ging heute als erster rein und kam mit ordentlichen 405 Holz raus, wichtiger war der Vorsprung von 25 Holz. Diesen Vorsprung sollten wir bis zum Schluss verteidigen.
Thomas nach letzter Enttäuschung, bot wieder eine gewohnte Leistung von 376 Holz und konnte seinen Widersacher weitere 12 Holz abnehmen. Uwe kam heute nicht in Gang, konnte aber die Führung trotz Handicap behaupten und holte mit mageren 372 Holz weitere 2 Holz raus. Torsten konnte heute mal mit Ruhe und 39 Holz Vorsprung in seinen Kampf gehen. Mit seinen 397 Holz riss er zwar auch keine Bäume aus, lies aber nur 10 Holz drin und das war wichtig. So haben wir mit einer nicht berauschenden Leistung den Kampf mit 29 Holz gewonnen. Am Ende zählte nur der unerwartete Sieg in Holzhausen.

Am kommenden Samstag gilt es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren, zum letzten Heimspiel in dieser Saison. Kampfmodus muss eingeschaltet bleiben um unserer guten Heimbilanz keinen Schandfleck zu geben.

Also Männer, alle nochmal die ganze Energie in das Spiel stecken um ein gutes Spiel abzuliefern.