F3 Junioren 2. Gohliser Hallen-Cup der SG MoGoNo

Zum Sonntag früh gegen 7:45 Uhr trafen wir uns an der Turnhalle.
Nachdem sich Til und Tom noch erkrankt abmelden mussten und Erik zur Kur weilt, bestand unsere Mannschaft aus Kenny, Milo, Max, Ole, Dominik und den Turnierneulingen Nic und Kerem.

Nach einer kurzen Aufwärmzeit ging es auch schon für uns mit dem Eröffnungsspiel gegen MoGoNo II los. Die Gegner schienen alle einen Kopf größer, also 1 Jahr älter zu sein. So verloren wir nach einem guten Spiel mit 0:2.
Nach einigen Gesprächen wussten wir, alle anderen Teams waren ein Jahrgang älter.

Unser nächstes Spiel bestritten wir gegen SG LVB und verloren 0:5. Klingt schlecht, war es aber nicht, zumal es der Gegner ins Finale schaffen sollte.

Für uns ging es noch gegen Olympia Leipzig, wo wir 0:3 gegen den zweiten späteren Finalteilnehmer verloren.

Defensiv standen wir recht gut und auch spielerisch standen wir uns nicht mehr so häufig selbst auf den Füßen.
Besondere Leistung hat Ole abgeliefert, egal ob mit Kopf, Bauch, Fuß oder Nase, es war schwer an ihm vorbeizukommen.
Die beiden Neulinge waren erwartungsgemäß nicht sehr präsent und haben erstmal in den Wettkampf hineingeschnuppert.

So blieb uns das Spiel um Platz 7/8 um doch noch ein Tor zu erzielen. Und es gelang uns, Tor 1 von Emil. Das zweite Tor fiel nach einem Freistoß von Emil, welchen Milo mit dem Knie ins Tor drückte. Nach hinten gab es eigentlich keine Gefahr, alles wurde von unserer Abwehr und dem Torhüter souverän geklärt.

Im Finale setzte sich SG LVB gegen SG Olympia durch. Zu diesem Zeitpunkt duellierten sich auch die beiden potentiellen Torjäger des Turniers, beide mit 4 Toren. Für uns von Interesse, weil bei einem möglichen Gleichstand beide im 9m-Schiessen gegen unseren Dominik hätten antreten müssen. Soweit kam es nicht mehr und so ging es mit der Siegerehrung weiter. Für uns gab es die Urkunde für Platz 7.

Vor den besten 3en gab es noch die Auszeichnung für Ole zum besten Spieler und für Dominik zum besten Torhüter, sowie der Torjägerkanone an die SG LVB.
Kurios bei den Auszeichnungen, dass ein Ersatzpokal für den Torhüter gesucht werden musste, weil ein Querschläger von Max die Pokale vom Tisch fegte und eben jener kaputt ging.
Defensiv stark, dank unserem konstant guten Abwehrchef Kenny, welcher auch heute wieder seine Mitspieler mit Anweisungen dirigierte. Bitte Kenny weiter so, schon ganz gute Übersicht.