F1 Junioren FairPlay-Liga 4.Spieltag gegen Leipzig-Ost

Bevor wir zum aktuellen Spielbericht kommen noch ein paar Worte zum Pokalspiel unter der Woche. Am Mittwoch, den 05.09.2018 empfingen wir um 17:30 Uhr die F- Jugend des FC International Leipzig zu unserem zweiten Pokalspiel dieser Saison. Leider erlebten wir bei diesem Spiel Dinge, die im Fußball aber erst recht im F- Jugend Fußball absolut nichts zu suchen haben. Wir, das Team der F1 vom SV Lok Engelsdorf, möchten uns von Vorgängen dieser Art distanzieren! Sicher haben einige Reaktionen unserer Seite nicht zur Beruhigung des Spielumfeldes beigetragen aber wenn man sich als Trainer oder Elternteil permanentem Gebrüll und verbalen Beleidigungen von der gegnerischen Trainerbank ausgesetzt sieht, muss eine entsprechende Reaktion, und dient sie auch nur zur zwischenmenschlichen Klärung des eben erlebten, gestattet sein! Insgesamt erlebten wir eine sehr kampfstarke Partie unserer Jungs die am Ende nicht ganz fair mit 1:2 n.V. verloren ging. Zu beklagen hatten wir außerdem einen Spieler in der Notaufnahme und die Hälfte der Mannschaft mit Kopfschmerzen und anderen Blessuren. Wie sich erst nach dem Spiel herausstellte hatten einige Kinder Angst vor dem generischen Trainerstab!!! Dies hat nach unserer Ansicht nichts mit Fair Play zu tun!!! Dennoch, und auch um nicht als schlechter Verlierer dazustehen, respektieren wir den Einzug unseres Gegners in die nächste Pokalrunde, können uns aber nicht vorstellen, dass auf diese Art und Weise noch viel wirklich zählbares Folgen wird. Einen detaillierten Bericht zu diesem Spiel wird es nicht geben. Wir Trainer und Eltern haben eine starke und vorallem faire Leistung unserer Kinder und natürlich das 1:0 von Jayden gesehen und nutzen dies zur Weiterentwicklung unseres Teams, das Drumherum wollen wir schnellstmöglich vergessen…!!!

Nun zum eigentlichen Spielbericht:

SV Lok Engelsdorf – SV Leipzig-Ost 1858 0:1 (0:0)

Am Vormittag des 08.09.2018 begrüßten wir die F- Jugend des SV Leipzig Ost 1858 zum Leistungsvergleich. Pünktlich um 9:00 Uhr standen unsere leicht ersatzgeschwächten aber nach dem Pokalaus unter der Woche durch viele Gespräche und mit einer kleinen Trostparty aufgemunterten Kickerfreunde bereit, um ihr nunmehr drittes Pflichtspiel innerhalb von sieben Tagen zu bestreiten.

Unsere neu formierte Defensive mit Leonard im Tor, Til zentral, Kenny rechts und Kerem links überstand den Sprung ins kalte Wasser nicht ganz unbeschadet und so stand es Mitte der ersten Halbzeit bereits 2:0 für unsere Gäste. Die fehlenden Offensivakzente aus der Hintermannschaft ließen nur einige Chancen für unsere Offensive (zu Beginn bestehend aus Jayden und Philipp) zu. Somit konnten wir unser Spiel nicht aufbauen. Wenn überhaupt, kamen Angriffsbemühungen durch die Mitte. So gelang Til der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:2! Das fast im Gegenzug kassierte dritte Gegentor bewies aber einmal mehr wie löchrig unsere Abwehr diesmal war. Ansonsten erarbeiteten wir uns noch einige weitere Chancen und wurden zum Ende der 1. Hälfte etwas stabiler. Dies lag auch an der Auswechslung einiger Spieler und der fortwährenden Ermahnung an Til defensiver zu agieren.

Auch in der Halbzeitpause liefen diesmal viele Dinge nicht gut. So war es für uns Traine nicht möglich an die Spieler ran zu kommen. Viel Unruhe und mangelhaftes Zuhören gaben uns keine Möglichkeit die Jungs auf Hälfte zwei einzuschwören. Auch der Torwartwechsel brachte zu viel Unruhe rein.

Die beschriebenen Halbzeitprobleme merkte man direkt nach Wiederanpfiff. Unsere „Geheimwaffe“ wurde diesmal kläglich vergeben weil Til nach Anstoßvorlage von Philipp den Ball mit der linken Innenseite Richtung Seitenauslinie schob. Das kann nicht der Plan gewesen sein und wurde so auch nicht gesagt, Schade….! Auch nach dem erneuten Anschlusstreffer zum 2:3 durch Max schaffte es das Team nicht sich nochmal in Richtung Siegerstraße zu bewegen. Es wurde zwar viel versucht aber irgendwie fehlte diesmal der Biss und Ehrgeiz um das Ruder nochmal rum zu reißen! Durch einige Umstellungen in der Abwehr ging nochmal etwas nach vorn. Diese offenere Spielweise wurde aber letztlich mit dem 2:4 Endstand bestraft.

Insgesamt sahen wir eine schwache Leistung unserer Mannschaft. Nennenswerte Lichtblicke waren Kenny, ohne den wir sicher ein oder zwei Gegentore mehr kassiert hätten, außerdem Emil der gewohnt zweikampf- und dribbelstark noch am meisten versuchte das Spiel in unsere Richtung zu drehen und Max, der mit seinem nun schon 5. Saisontor gemeinsam mit Jayden unsere interne Torschützenliste anführt!

Natürlich iist die Niederlage kein Beinbruch aber sie hätte verhindert werden können. Leistungstechnisch waren beide Teams auf Augenhöhe. Wir beglückwünschen unsere Gäste zu ihrem Sieg, möchten aber gleichzeitig eine Kampfansage abgeben. Nach dem 0:4 im Pokalspiel der letzten Saison sind wir mit dem 2:4 von heute schon einen großen Schritt näher. Beim nächsten mal haben wir euch, versprochen…!

Autor: Tony Kermes