F3 Junioren FairPlay-Liga R02 5.Spieltag gegen SG Seehausen

Starke Auswärtsniederlage beim Tabellenführer

SG Seehausen – SV Lok Engelsdorf 1:0 (1:0)

Pünktlich viertel nach Acht trafen wir uns am Sonntag Morgen auswärts in Seehausen. Es stand das Spiel gegen den Spitzenreiter in unserer Gruppe an. Der Eine oder Andere war demzufolge etwas verunsichert. Ausser Nic waren alle 11 Spieler mit dabei. Wir begannen mit Dominik im Tor, Til und Kenny in der Abwehr, Emil und Jayden auf den Flügeln und Erik im Zentrum. Vom spielerischen begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe.

Der erste Treffer fiel dann für Seehausen, jedoch konnten wir kurz danach zum 1:1 durch Til ausgleichen. Es folgte eine etwas wirre Phase, wo wir das Spiel machten aber 2 mal ausgekontert wurden. Wir hatten einige Wechsel durchgeführt, so kamen Ole und Kerem in der Abwehr und Philipp auf den Flügel für Jayden. Eben jener Philipp schoss nach einem sehr schnellen Konter über Abwehr auf den Flügel, schnelle Seitenverlagerung von Emil auf Erik seitlich vorm Tor, Pass nach innen auf Philipp. Klasse genialer Spielzug durch sofortige Passstafette. Leider endete die HZ 1 mit 4:2 gegen uns.

Zu Beginn der 2. HZ fingen wir uns noch das 5:2. Jedoch kein Grund die Köpfe hängen zu lassen, jetzt begannen wir eine Aufholjagd und schossen durch Til und Jayden die Anschlusstreffer zum 5:4, bevor Seehausen noch einmal auf 6:4 erhöhen konnte. Jetzt waren nur noch wir am Drücker, allerdings nur noch etwa 3 min Spielzeit. Es gelang uns noch der Treffer zum 6:5 Endstand.

Am Ende ging uns die Zeit aus, oder rettete der Schlusspfiff dem Gegner den Sieg. Ein Unentschieden wäre das absolut verdiente Ergebnis gewesen, aber was wir da heute spielerisch gezeigt haben. Wow, das war Fußball vom Feinsten. Meinen Glückwunsch zu dieser Partie an die Jungs, bitte weiter so. Alle haben sich weiter entwickelt, dennoch möchte ich zwei Spieler besonders loben. Zuerst Emil mit sensationellen Dribblings und Läufer auf der Seitenlinie, dies brachte uns schnell und oft vor des Gegners Tor. Der zweite Spieler ist Erik, weil er sich nicht mehr mit dem Ball zum Tor versucht durchzukämpfen, sondern uneigennützig den Ball quer vor das Tor spielt, oder auch dem Til den Ball zum Schuss überlassen hatte. Alle sind gelaufen und haben um jeden Ball gekämpft, besonders Ole, Kenny und auch Milo. Wenn Max noch etwas am Schuss arbeitet, dann belohnt er sich mit einem Tor. Kerem fehlt Spielpraxis, damit er in seinen Aktionen schneller wird. Jammern auf hohem Niveau, macht bitte weiter so.