D2 Junioren 2. Kreisklasse 14. Spieltag gegen SV Leipzig Ost 1858 I

Spiel unter schwierigen Bedingungen…

SV Leipzig-Ost 1858 – SV Lok Engelsdorf 3:5 (2:2)

Startelf: TW Lion, Kapitän Benito, Leon, Niklas R., Sascha, Leonhard, Niklas M., Sina, Ersatzbank: Hendrik, Umut, Josephine, Julius

Am 17.04.2018 fand endlich unser Nachholespiel gegen SV Leipzig Ost 1858 I statt. Nun ja, die Platzverhältnisse waren um es dezent zu umschreiben, nicht optimal. Man hätte Fußballschuhe gegen Water Booties tauschen sollen, so stand teilweise das Wasser. Der Schiri entschied jedoch auf Anpfiff, jedoch mit intensiverer Belehrung der Kicker.

Das es nicht ganz einfach werden würde, war eigentlich schon vorher klar. SV Leipzig Ost 1858 I zu dem Zeitpunkt zwar 8., wir 2. Platz der Tabelle, jedoch hatten sie zwei ihrer letzten Spiele hoch gewonnen.

Anpfiff 17:30 Uhr. Man merkte gleich, dass den Kids der Schultag in den Knochen steckte. Es war ein ganz anderes Spiel wie 2 Tage zuvor beim Spiel gegen Schleußig. So hatte SV Leipzig Ost 1858 I zu Beginn immer wieder Ballbesitz, spielte aggressiver und „Körperbetonter“. Noch dazu rollte der Ball auf dem nassen Spielfeld nicht wie gewohnt.Trotzdem schaffte Sascha noch in der 1. Minute das 0:1. Danach kam es zu vielen Ballverlusten und kaum hatte eines unserer Kids mal den Ball, waren sofort 2 Gegenspieler da. So war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Gegentreffer erfolgt, was dann in der 6. Minute der Fall war.

Das Spiel ging dann hin und her. Auf Grund des aggressiven Spiels des Gegners, bekamen wir einige Freistöße zugesprochen, jedoch sollte erst in der 22. Minute das 1:2 folgen. Schönes Tor durch unser Kücken Hendrik. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel leider noch der Ausgleich zum 2:2.

In der Pause hieß es wieder Kräfte sammeln und dem Trainer lauschen, der die Kids noch einmal puschte. Auch war Ihnen bewusst, dass ein Sieg die Tabellenführung bedeuten würde.

Der Schiri pfiff pünktlich zur 2. Halbzeit an. Leider taten sich die Kids weiter schwer, riefen nicht das ab, was eigentlich in ihnen steckt. Aber der Gegner machte es ihnen auch nicht leicht. Spielte nach wie vor sehr Körperbetont, so dass es immer wieder zu kurzen Unterbrechungen kam. Aber der Schiri hatte soweit alles im Griff.

Es sollte dann bis zur 51 Minute dauern, ehe ein weiteres Tor fällt. Zum Glück für uns und so stand es 2:3. Torschütze Benito. Zwei Minuten später dachte sich Leo „das kann ich auch“ und netzte zum 2:4 ein. Und weitere fünf Minuten später fiel das 2:5 durch Benito.

Eine Minute später bekam SV Leipzig Ost 1858 I einen 9-Meter zugesprochen. Der Torschützenkönig der Liga schoss diesen – scheiterte jedoch an unserem Keeper Lion, der toll parierte. Dafür schaffte SV Leipzig Ost 1858 I in der letzten Minute noch den Anschlusstreffer zum 3:5.

Dann endlich Abpfiff – Sieg und Übernahme der Tabellenführung. (wenn auch mit einem Spiel mehr wie der Tabellenzweite Schleußig) Aber man soll ja den Moment genießen;o)