Training mal anders – mit den „Leipzig Hawks“ (D I und D II)

Dank Organisation von Uwe B. fand am 18.10.2017 für die beide D-Junioren-Mannschaften ein Training mal abseits des Fußballplatzes statt. Es ging zu den „Leipzig Hawks“. Die Leipzig Hawks sind ein American Football Verein mit Sitz, wie der Name schon sagt in Leipzig.
Für den Großteil der Kids war es eine Überraschung. Als sie gg. 18 Uhr vor Ort auf die ersten Spieler trafen, wurden die Augen immer größer. Auch schlich sich etwas Angst ein ;o) Fragen wie „Was kommt auf uns zu?“, „Was machen wir?“, „Spielen wir gegen die?“ …. wurden gestellt.
Zunächst hieß es „Ab in die Kabine – umziehen“. Anschließend „Mundschutz abholen“ und „Ab zum Anlegen der Ausrüstung!“ Und das war gar nicht so einfach. Wie das Shirt richtig herum über die schweren Schulterpads bekommen? Und dann auch noch über den Kopf ziehen. Puh, die ersten kamen schon hier aus der Puste. Aber mit Unterstützung und gemeinsam wurde auch diese Aufgabe bewältigt. Dann noch einen Helm schnappen und los ging`s zum Spielfeld, einer großen Wiese.
Hier gab es nach dem alle ankamen eine kurze Begrüßung und Einweisung. Die Kids wurden sofort von den teilweise 2 – 3 Köpfe größeren Footballern super aufgenommen und integriert. Einfach toll.
Da nichts ohne Erwärmung geht, hieß es als erstes „20 Minuten Erwärmung“. Die Kids und Footballer wurden hierfür in zwei gemischte Teams aufgeteilt und so ging es von rechts nach links, hin und her. Die Erwärmung ähnelte stark der unseren, nur eben mit mehreren Kilos Schutzausrüstung am Körper und intensiver. So kamen die kids schon hier ganz schön ins schwitzen.
Nachdem nun alle warm waren wurden alle Teilnehmer in 4 Gruppen aufgeteilt und es wurde ein Stationstraining durchgeführt. So hieß es nun „Ball fangen“, „Ball tragen“, „Passverteidiger“ und „Wie tackle ich richtig?“ (Festhalten oder zu Boden Bringen des Ballträgers). Und es war einfach nur toll, die Kids dabei zu beoabachten. Toll auch hier wieder, wie sie von den Leipzig Hawks angetrieben wurden, wie nach jeder Übung „abgeklatscht“ wurde, wie Fehler korrigiert wurden – es war, als gehörten sie schon immer dazu.
Langsam wurde es dunkel und Nebel zog auf. Es war eine richtig „mystische Kulisse“. Die Zeit verging wie im Fluge und so waren wir schon fast am Ende. Hier hieß es nun „Spiel und Spaß“. Die vier Teams kämpften im Wettrennen gegeneinander. Gar nicht so einfach bei feuchtem Gras. Irre, welche Geschwindigkeit hier manche Footballer an den Tag legten. Solch einen als Stürmer im Fußball-Team zu haben;o) Am Ende war es eine knappe Entscheidung und „Alle Kids gingen als Sieger hervor“.
Danke an das Team der „Leipzig Hawks“ für dieses unvergessliche Training.
Und nun lasse ich noch ein paar Bilder sprechen: