C Junioren 15. Spieltag Landesklasse Nord gegen SG Olympia 1896 Leipzig

Die ersten drei Punkte 2017

SV Lok Engelsdorf – SG Olympia 2:1 (2:1)

Es geht endlich wieder los. Nach 7 Wochen Vorbereitung begrüßten wir heute die zwei Punkte vor uns platzierte SG Olympia in Engelsdorf. Der Platz recht ordentlich bespielbar, dass Wetter ideal um Fußball zu spielen, konnte unser Ziel nur sein, heute zu punkten.

Noch vor dem Anpfiff gleich die erste Hiobsbotschaft. Flo verletzt sich beim Erwärmen, die Diagnose spricht für einen längerfristigen Ausfall. Gute Besserung an dieser Stelle.

Pünktlich 10.30 Uhr pfeift der Unparteiische an, keine 60 Sekunden später gibt es erneut Anstoß. „Schuld “ war Cedric, der den gegnerischen Verteidiger anläuft und diesen zum Pressschlag zwingt. Ball landet im Tor, Sieger Cedric, Führung für uns. Wer jetzt glaubte, dieser frühe Treffer gibt uns Sicherheit, der irrte. Mit fahrigem Spiel, unkonzentriert und passiv holten wir die Gäste ins Spiel. Fehlende Kampf und Laufbereitschaft sollte das ganze Spiel über unser Manko bleiben. In der 14ten Minute bekamen wir dann auch, was wir völlig zu Recht verdient hatten. Den Ausgleich. Der bis dato treffsicherste Spieler unserer Gäste durfte mutterseelenallein im Strafraum abziehen und ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Der Treffer, erzielt aus klarer Abseitsposition, war zu diesem Zeitpunkt absolut verdient. Olympia von zwei schwachen Teams am heutigen Tag das Aktivere.

Dem Treffer folgten die nächsten 10 Minuten fürchterliches Gekicke von beiden Seiten, Olympia gefühlt aktiver im Spiel, aber nicht zwingend. Von uns war offensiv nichts zu sehen. In der 25ten Minute dann wildes Gestocher im Strafraum der Olympioniken, Basti bekommt den Ball, bleibt ganz cool und versenkt den Ball zur erneuten Führung für uns. Bis zur Pause passiert dann nix mehr, dass Niveau des Spiels bleibt schwach.

Halbzeitpfiff und ab in die Kabine. Hier einige Dinge angesprochen und schon ging es weiter. Anpfiff zu weiteren 35 Minuten, die Schilderung der zweiten Halbzeit lässt sich kurz abhandeln. Fürchterliches Gekicke, kaum Passspiel, wir könnten kontern, weil die Gäste weit aufrücken, sind aber nicht in der Lage, saubere Pässe zu spielen. Olympia fällt nix ein, den einzigen gefährlichen Schuss kurz vor Ultimo köpft Leon reaktionsschnell von der Linie. In den letzten Minuten noch einige Ecken und Freistöße für die Gäste, keiner davon bringt wirklich noch Gefahr für unser Tor. Abpfiff des Referees, zu dem ich lieber nix schreiben möchte, 3 Punkte, wir sind runter vom Abstiegsplatz. Das ist auch das Beste daran.

Kurzes Fazit: die schlampige Trainingsleistung am Donnerstag und das fahrige Erwärmen hat das Team über die gesamte Spielzeit nicht abgelegt. Eines unserer schwächsten Spiele endet mit 3 Punkten. Die Einstellung muss besser werden, mehr Konzentration ist von Nöten.

Ansonsten: aus den beiden ersten Spielen der Rückrunde 4 Punkte geholt, 3:2 Tore. Hinspielbilanz 0 Punkte, 0:10 Tore. Das liest sich richtig gut. Weiter so.

Autor: Michael Kittel