Erfolgreiche Hitzeschlacht

SV Lok Engelsdorf – FC Eintracht Holzhausen 93 1:0 (0:0)

Am 22.08.2018, um 17:30 Uhr begrüßten wir die F1 vom SV Eintracht Holzhausen zum Qualifikationsspiel für den Stadtpokal Leipzig der F- Junioren. Bei gefühlten 43,7°C im Schatten erwarteten wir eine Hitzeschlacht und zu dieser kam es auch.

Die wieder begonnene Schule und die gerade erst beendete Sommerpause merkte man den Spielern an und es war schnell klar, dieses Spiel gewinnt keinen Schönheitspreis! Unser Start war holpriger als gedacht und wir gerieten daher ziemlich zeitig in Rückstand! Einige Spieler überschätzten sich und unterschätzten die hohen Temperaturen. So war bei vielen die Leistungsgrenze schnell erreicht und in Verbindung mit den sich immer wieder einschleichenden Faselfehlern stand es Mitte der ersten Halbzeit bereits 2:0 für unsere Gäste. Zum Ende der ersten Halbzeit ging ein kleiner Ruck über das Spielfeld, der uns Auftrieb gab, unserem Gegner aber nicht gut tat, denn wir wurden etwas besser. So fasste sich unser Til (inzwischen für den bis zur Atemlosigkeit ausgepowerten Kenny eingewechselt – wie gesagt, Kampfspiel mit vielen Über- und Unterschätzungen) bei Minute 15′ ein Herz und zog einfach mal aus der zweiten Reihe ab. Dies bescherte uns die erste richtige Torchance in diesem Spiel. Als Til das ganze etwa drei Minuten später erneut versuchte, zappelte der Ball im Netz und der vielumjubelte Anschlusstreffer kurz vor der Pause war geglückt.

In der Halbzeitpause floss das kühle Nass in strömen und wir Trainer schworen die Jungs auf die zweite Hälfte ein. Das Zuhören läuft noch nicht so, dachten wir uns kurz vor Wiederanpfiff…die Kinder belehrten uns eines besseren!

Quasi mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte gelang Til nach Anstoßvorlage von Philipp mit einem Weitschuss der Ausgleich. Genauso hatten wir es in der Halbzeit besprochen, genauso hat das Team es umgesetzt! Die Gänsehaut rannte kurz vom Nacken abwärts bei Trainern und Betreuer, sie haben doch zugehört, prima, weiter geht’s – hier geht noch was…! Nach diesem Traumbeginn für uns merkte man, dass unser Gegner mehr und mehr den Faden verlor. Das Spiel kippte in unsere Richtung. Es ereigneten sich ein bis zwei heikle Szenen in unserem Strafraum die aber nicht zu einem Strafstoß oder zu einem Tor für Holzhausen reichten. Vielleicht war es Glück, vielleicht verlieh es uns aber auch zusätzliche Kraft! Emil auf jeden Fall, denn ihm gelang Mitte der zweiten Halbzeit durch einen Schuss aus etwa 6m Entfernung der mittlerweile überfällige Führungstreffer! Wir hatten sie, wir haben einen 0:2 Rückstand weg gemacht und gekämpft, fast bis zum Umfallen…! Spätestens nach unserer Führung kam von Holzhausen nicht mehr genug um nochmal dagegen zu steuern. Unser Spiel wurde zusehends besser, Pässe kamen an, Laufwege stimmten! So ergab es sich, das Erik kurz vor Spielende den Ball im Halbfeld vor die Füße bekam, sich umschaute, zwei Schritte lief und eiskalt zum 4:2 Endstand abschloss. Bemerkenswert ist an dieser Szene, er hat geschaut, den freien Mitspieler gesucht und sich richtig entschieden das Tor selbst zu machen!

Alles in allem war es ein sehr schöner und vor allem erfolgreicher Pokalabend mit einer guten aber ausbaufähigen Leistung. Wir haben uns mit Kampf einen großen Erfolg erarbeitet, denn immerhin spielt Holzhausen im C- Pool (beim Erwachsenenfussball würde man sagen, die spielen eine Klasse höher!) und hat sein erstes Punktspiel mit 12:1 gewonnen…!

Richtig Super, so kann’s weitergehen!

Autor: Tony Kermes

TwitCount Button