Sachsenmeisterschaft 2017 des Nachwuchses in Sebnitz – Sachsenvizemeister U18 m

Lok Engelsdorf war mit 4 Teilnehmern an der Sachsenmeisterschaft des Nachwuchses 2017 in
Sebnitz beteiligt, wobei die Mädchen mit 3 Teilnehmerinnen zahlenmäßig klar in der Vorhand
waren. In der U14 w startete Jenny Werner. Für sie ging es als Setzlistenplatz-Letzte besonders
darum, Erfahrung in solch einem Feld zu sammeln. In der U16 w waren Natascha Wolf (Startplatz 8
von 14) und Lisa Münch (Startplatz 11) am Start. Ähnlich einzuordnen war Nico Stellmacher in der
U18 auch mit Startplatz 8, bei wieder 14 Startern.
Der Auftakt war für Natascha und Nico ähnlich-beide mussten gegen die Nr. 1 der Teilnehmerliste
antreten. Beide verloren erwartungsgemäß. Da ich die Partien der Mädchen nicht kenne, kann ich
nichts dazu sagen. Am Ende belegten Jenny mit einem Punkt den 12. Platz, Lisa mit 1,5 Punkten
den 13 Platz und Natascha mit 3 Punkten den 9. Platz. Alle Platzierungen liegen in der Nähe des
Startplatzes und die gesammelten Erfahrungen werden im kommenden Jahr nützlich sein.
Nico stellte seine Partien dankenswerterweise gleich in unsere Cloud. Vor dem Turnier hatten wir
einen Platz unter den ersten Fünf als erstrebenswert angesehen, eine ziemlich ehrgeizige
Zielstellung. Nico war in der 1. Runde nicht völlig chancenlos gegen seinen ca. 500 DWZ-Punkte
stärkeren Gegner. Insbesondere die Aufgabe war leider viel, viel zu zeitig, die Stellung war am
Ende nur leicht besser für seinen Gegner… Hier spielte wohl der Respekt vor dem DWZ-Riesen eine
Rolle.
Danach gewann er die zweite Partie sehr leicht (Figureneinsteller des Gegners) und die übernächste
Partie nach wechselhaftem Verlauf im Grunde mehrmals gegen einen Gegner, der ihn früher schon
geschlagen hatte. 2 aus 3-nicht schlecht. Jetzt kam wieder ein dwz-mäßig stärkerer Gegner und
Nico spielte seine schwächste Partie im Turnier. Demzufolge nach 4 Runden 2 Punkte, etwa der
Erwartungswert. Danach kamen zwei Siege, wobei insbesondere die Partie der 6. Runde zeigte,
wozu Nico fähig ist. Ein wirklich schöner glatter Gewinn. Damit lag Nico vor der letzten Runde auf
Platz 4 und konnte sogar auf einen Podestplatz hoffen. Allerdings war sein letzter Gegner „nur“ ca.
350-DWZ-Punkte höher eingestuft und hatte sogar noch theoretische Chancen auf Platz Eins. Um
es vorweg zu nehmen, fast unglaublich aber wahr, Nico gewann diese Partie. In schönem
Angriffsstil überspielte er seinen Gegner nach und nach. Einziger winziger Wermutstropfen – er
übersah ein sehr schönes Damenopfer, in der Hauptvariante mit 3-zügigem Matt. Das wäre seine
Krönung des Turniers gewesen. Aber auch ohne das Opfer stand er klar auf Gewinn. Damit 5
Punkte aus 7 Partien und alleiniger Platz 2, Nico also Vizesachsenmeister U18 im Jahr 2017. Ein
toller Erfolg, zumal Nico nächstes Jahr nochmal startberechtigt ist. Ganz herzlichen Glückwunsch.
(Nebenbei noch ca. 160 DWZ-Punkte gewonnen.)

Friedbert Prüfer