Herren Stadtklasse 7.Spieltag gegen KSV

Derbysieger, Derbysieger, He He

Mit großer Spannung hatten wir dieses Ortsderby erwartet und es war bis zum Schluss ein wirklich spannender Kampf, den wir zu recht gewonnen haben. Es war alles dabei, Kampf, Leidenschaft und Enttäuschung sowie ein ständiges hin und her in der Spielführung.

Uwe endlich mit konstanter Leistung und 411 Holz lies gleich 7 Holz drin, was aber noch überschaubar war.
Heiko mit 406 Holz konnte diesen Rückstand umwandeln und nahm seinen Gegner 41 Holz ab, so dass wir mit 34 Holz in Führung lagen. Micha leider mit Handicap mussten wir heute durch Thomas ersetzen. Dieser konnte leider nicht an seine Leistungen anknüpfen und ging mit 351 Holz unter und wir hatten wieder einen Rückstand von 11 Holz.
Nun lagen unsere Hoffnung auf unser Schlusspärchen Frank und Torsten.

Mister „Zuverlässigkeit“ liefert nach der kleinen Schlappe in der Vorwoche wieder eine ordentliche Leistung von 423 Holz ab, konnte damit allerdings aber nur 4 Holz raus holen. Nun musste wieder unser „Kämpferherz“ Torsten ran, um die 7 Holz Rückstand zu eliminieren und uns den erhofften Sieg zu bescheren. Das war ein schwieriges Stück Arbeit, da ja sein Widersacher der starke Jochen Tapper war. Doch Torsten lies von Anfang an kein Zweifel aufkommen und lieferte wieder ein Meisterwerk ab. Er nahm seinen Gegner 29 Holz ab und konnte somit den Rückstand in einen Sieg mit 22 Holz umwandeln.
Das war Kampf auf hohen Niveau und spannend bis zum Schluss.
Dank dieser doch guten Mannschaftsleistung von 2034 Holz gingen wir als verdienter Sieger von der Bahn.

Männer das war Klasse !!!

Nun kommt das schwere Pokalspiel in Holzhausen, was wir leider nicht in gewünschter Formation antreten werden. Macht aber nichts, es geht weiter und über Kampf kann man viel erreichen vor allem bei einen Pokalspiel.

Weiter geht’s Männer und Kampfmodus bei behalten.

ksv

Herren Stadtklasse 6.Spieltag gegen Miltitz

Befürchtete Niederlage !!!

Nach der langen Pause von 4 Wochen mussten wir zu einen Auswärtsspiel in Miltitz antreten.
Das uns die lange Pause nicht gut tun würde, hatten wir schon fast befürchtet und so ist es dann auch gekommen.

Uwe fing auf dieser schwer zu spielenden Bahn endlich mal mit einer ordentlichen 400 an, lies aber gleich 59 Holz drin. Heiko Heute unser Mannschaftsbester und 409 Holz konnte den Rückstand leicht korrigieren auf 44 Holz. Nun lagen die Hoffnungen auf unsere 3 letzten Spieler. Leider musste Micha bereits nach 5 Wurf verletzt ausgewechselt werden und Thomas kam zum Zuge. Er macht für diese Verhältnisse und Bahn seine Sache recht gut mit 374 Holz, aber der Rückstand betrug nun 96 Holz. Diese Nuss war schwer zu knacken auf dieser Bahn. Unser Frank als „Mister Zuverlässigkeit“ bekannt erwischte Heute einen schwarzen Tag und kam nur mit 389 Holz heraus. Nun war es für Torsten unmöglich diese 94 Holz Rückstand einzuholen. Auch er erwischte kein glücklichen Tag und kam mit 388 Holz heraus. Sein Kontrahent war jedoch Heute Tagesbester mit 462 Holz und so war die Niederlage eindeutig besiegelt.

Da Miltitz Heute einen super Tag erwischte, erzielten Sie auch mit 2128 Holz ein neuen Mannschaftsbahnrekord. So kann man wenigstens diese Niederlage besser verdauen, denn an so ein Ergebnis ran zu kommen ist schon schwer.

So Männer jetzt werden die Wunden geleckt und die Arschbacken zusammen gekniffen, den am Samstag gilt wieder Kampfmodus.
Es steht das Ortsderby an und wir müssen zeigen das wir auch kämpfen können und danach können wir ordentlich feiern auf unserer Weihnachtsfeier.
Es zählt nur Kampf !!!

miltitz

Bitte Unterstützen!

Für eine zweite Turnhalle für die Grundschule Engelsdorf, für lehrplangerechten Sportunterricht!

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister!
Verhindern Sie weitere Ausfallstunden im Sportunterricht der Christoph-Arnold-Schule Engelsdorf sowie der Schule zur Lernförderung Engelsdorf, entscheiden Sie für die zeitnahe Errichtung einer zweiten Turnhalle im Zusammenhang mit der Schaffung von zusätzlichen Unterrichtsräumen zum Wohle unserer Kinder.

Begründung:
Die räumliche und technische Ausstattung der Schulen sowie der Erhalt der Infrastruktur inklusive des demografischen Anpassungsbedarfs sind Pflichtaufgaben der Stadt Leipzig. Die Turnhallenkapazität der Grundschule ist schon lange erschöpft, es fallen bis zu 50% des Sportunterrichtes aus. Auch Mitglieder von Sportvereinen der Stadt Leipzig müssen auf Turnhallen außerhalb der Stadt ausweichen. Mit Ihrem JA zur Turnhalle würden Sie für ordentliche Bildungsbedingungen an den Schulen sowie für bessere Rahmenbedingungen der Mitglieder der Leipziger Sportvereine entscheiden.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.
Hier geht es zur Petition.

Herren Stadtklasse 5.Spieltag gegen Dölzig

Schweres Stück Arbeit !

Glückwunsch an die Mannschaft zu diesem Heimsieg und einer ordentlichen Mannschaftsleistung.
Zu unserem letzten Spiel der Hinrunde hatten wir uns vorgenommen den Heimvorteil erfolgreich zu nutzen um die Spitzenposition erfolgreich zu verteidigen.

Uwe, nach wie vor mit durchwachsener Leistung und 390 Holz nahm seinen Kontrahenten gleich 41 Holz ab und es war ein Grundstein gelegt. Heiko war mit erneut schwächelnden 388 Holz unterwegs und hatte noch den Umstand, das er den Tagesbesten mit sehr guten 449 Holz als Gegner hatte. Somit lagen wir auf einmal mit 20 Holz zurück. Micha mal endlich wieder mit einer guten Leistung von 413 Holz wandelte diesen Rückstand in eine erneute Führung von 24 Holz um. Nun kam unser Mannschaftsbester Frank ins Spiel. Der sollte den Vorsprung weiter ausbauen, was Ihm auch mit sehr guten 427 Holz gelang. 31 Holz Vorsprung sollten nun für unseren Torsten reichen. In gewohnter Ruhe spielte er souverän und baute mit seinen guten 410 Holz den Vorsprung noch auf 46 Holz aus.

So konnten wir endlich mal ein ordentliches Mannschaftsergebnis von 2028 Holz in einen Heimspiel erzielen.
Jetzt haben wir eine lange Pause von 4 Wochen, ehe dann die Rückrunde startet.

Ich hoffe das wir in dieser Zeit auch die Konzentration hoch halten können, um dann im schweren Auswärtsspiel in Miltitz zu bestehen und ein ordentliches Ergebnis erreichen.
Auf geht’s Männer, kämpfen müssen wir schon noch!

Herren Stadtklasse 4.Spieltag gegen Wachau

„Glückliche Enttäuschung“,

gibt es so was ? Ja es gibt so was. Nach unseren zweiten Heimsieg in dieser Saison ist diese Aussage zutreffend.
„Glücklich“ weil wir zwei Punkte gewonnen haben und „Enttäuschung“ weil wir ein schlechtes Mannschaftsergebnis erspielt haben. Einziger Spieler war unser „Kämpferherz“ Torsten, der eine normale Leistung abrief. Alle anderen hatten keinen guten Tag.

Uwe als Starter mit 384 nahm zwar seinen Gegner 30 Holz ab, spielt aber immer noch unter den Möglichkeiten. Alle anderen Spieler brauchten damit nur noch den Gegner zu halten. Heiko mit 371 Holz ließ sich 13 Holz abnehmen und enttäuschte mit dieser Leistung. Micha immer noch mit 17 Holz Vorsprung hatte einen schwarzen Tag. Mit seinen schwachen 351 Holz war er Heute schlechtester Spieler von allen und der Gegner war bis auf 4 Holz ran. Nun musste Frank beißen, was ihm nicht richtig gelang. 396 Holz sind nicht schlecht, aber für „Mister Zuverlässigkeit“ viel zu wenig. Trotzdem nahm er damit seinen Widersacher 42 Holz ab und wir hatten einen beruhigenden Vorsprung von 46 Holz. Torsten als einziger mit einer ordentlichen normalen Leistung lies mit seinen 415 Holz nichts anbrennen und lies nur 4 Holz drin.

So konnten wir wenigstens den Heimsieg mit 42 Holz Vorsprung verbuchen.
Jetzt geht es in einer Woche mit einen erneuten Heimspiel weiter und dann ist schon die Hinrunde vorbei.
Eine Steigerung vieler Spieler wird nötig sein um ein ordentliches Ergebnis zu erzielen.
Kämpfen Männer !!!

wachau

Herren Stadtklasse 3.Spieltag gegen Markranstädt

Schwerer Auswärtssieg !

Das war ein hartes Stück Arbeit mit glücklichen Ausgang.

Nachdem Uwe mit steigender Tendenz und durchwachsenen 393 Holz uns gleich mit 40 Holz in Rückstand brachte, mussten wieder die anderen her. Heiko heute ebenfalls nur mit durchwachsenen 388 Holz lies den Rückstand auf 61 Holz anwachsen.

Aber heute hat Micha endlich den Bock umgestoßen und eine sehr gute Leistung von 431 Holz abgerufen, womit er heute auch gleichzeitig Mannschaftsbester ist. Dadurch konnte er 15 Holz rausholen und der Rückstand betrug nur noch 46 Holz. Frank wie gewohnt mit guten 428 Holz unterwegs nahm seinen Kontrahenten 13 Holz ab und auf Torsten warteten noch 33 Holz Rückstand. Torsten in gewohnter Ruhe und Kämpferherz leistete einen spannenden Kampf und bot ebenfalls eine gute Leistung von 416 Holz. Da sein Kontrahent keine Nerven hatte, nahm Torsten diesen satte 52 Holz ab und wir konnten so noch einen Sieg mit 19 Holz Vorsprung nach Hause fahren.

Das war große Klasse !!!

Jetzt erwartet uns ein schweres Heimspiel gegen die punktgleichen Sportfreunde aus Wachau. Mit einer geballten Mannschaftsleistung brauchen wir uns nicht zu verstecken.
Dabei muss Uwe aber endlich mal in die Gänge kommen, das die Last nicht immer auf die selben liegt.
Auf geht’s Männer, beißen können wir alle.

3