F1 Junioren Lipsiade Turnierbericht bei Leipziger SV Südwest

Zum Saisonausklang wartete auf unsere Mannschaft noch einmal ein interessantes Turnier. Namhafte Leipziger Gegner wie BSG Chemie Leipzig, Lok Leipzig und andere (wo war eigentlich RBL?) stellten sich dem Wettbewerb.

Gespielt wurde in der Vorrunde in zwei Gruppen mit je vier Mannschaften.

Für Lok Engelsdorf ging es gut los: SSV Kulkwitz und Chemie Leipzig wurden klar und ohne Gegentor bezwungen. Statt nun mit viel Selbstvertrauen ins abschliessende Gruppenspiel zu gehen, wirkte unsere Mannschaft im Spiel gegen den Gastgeber sehr verunsichert. Es setzte eine herbe 1 : 5 Niederlage. Leider fand hier unsere Mannschaft kaum zu gelungenen Aktionen. Das besonders ärgerliche daran war, dass dieses Ergebnis mit in die Finalrunde genommen wurde, für die sich der jeweilige 1. und 2. der Vorundengruppen qualifizierte.

Der SV Südwest ließ auch hier nichts anbrennen und gewann souverän die restlichen Spiele und wurde somit klarer und verdienter Turniersieger.

Für unsere F1 ging es nun, darum den zweiten Platz zu erreichen. Im Spiel gegen Lindenau, bereits mit drei mitgenommen Punkten aus der Vorrunde, war es ausgesprochen spannend. Auch hier habe ich unsere Mannschaft schon spielerisch besser gesehen, aber mit einer gehörigen Portion Kampfgeist siegte unser Mannschaft 1: 0. Im abschließenden Spiel wurde dann noch Blau- Weiß- Leipzig mit 3:2 bezwungen.

Damit hielten unsere Jungs zufrieden den Pokal für den zweiten Platz in den Händen.

Vollständige Platzierungen:
1. Leipziger SV Südwest I
2. SV Lok Engelsdorf
3. SV Lindenau
4. VfK Blau-Weiß-Leipzig
5. Lok Leipzig
6. SSV Kulkwitz
7. BSG Chemie Leipzig
8. Leipziger SV Südwest II

Dirk Mittenentzwei