Allgemeine Sportgruppe 3

Die ASG 3 bestand bis zum 31.12. 2012 aus zehn Sportfreunden, die ihre sportlichen Aktivitäten hauptsächlich mit Fußballspielen ausfüllten. Durch die angespannte und auch allseits bekannte Sporthallensituation wurde unseren Sportfreunden auferlegt, nicht mehr mit einem Fußball spielen zu dürfen. Diese und andere Auflagen machten es diesen Sportfreunden unmöglich, weiterhin ihre sportlichen Betätigungen auszuüben. Deshalb entschlossen sie sich, gemeinsam aus dem SV Lok Engelsdorf am Jahresende 2012 auszutreten.

Doch die ASG 3 bleibt weiter bestehen. Neue Mitglieder nehmen diesen Platz ein. Es handelt sich um die am 1. März 2013 offiziell eingetretene Rollstuhl-Wandergruppe unter Leitung von Frau Anojeta Marggraf, die einmal im Monat auf der Kegelbahn mit Kegelschienen kegeln.

Doch dies wurde nur möglich, nach dem der Verein eine Auffahrtrampe zur Kegelbahn und gleichzeitig Gaststätte errichten ließ. Diese Investition erwies sich als folgerichtig und brachte dem Verein nicht nur neue Mitglieder, sondern auch einen gewissen Imagegewinn ein.